Abnahme des Leistungsabzeichens des Landes Baden-Württemberg in Silber am 03.07.2010 in Kandern


Bericht von Bernhard Birlin


Quelle: Bernhard Birlin vom 18.07.2010


Schwörstadt (bi). In der Freiwilligen Feuerwehr Schwörstadt gibt es in der Abteilung nun bereits den zweiten Grund, der zur Freude gereicht. Denn die von Abteilungskommandant Daniel Ebi geleitete Abteilung des Hauptortes hat mit dem „HLF 20/20“ (Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug 20/20) nicht nur ein neues Löschfahrzeug. Denn dem seit 2009 amtierenden stellvertretenden Abteilungskommandanten Simon Schmidt ist es mit Kevin Schwarz, Boris Schneider, Roman Eckert, Kim Keser, Christian Heuser, Christopher Berger, Bernd Lambrecht, Daniel Philipp und Dominik Amann gelungen, dass nach etwa 30 Jahren sich erstmals wieder eine Wettkampfgruppe der Abteilung Schwörstadt das Feuerwehr-Leistungsabzeichen in Silber sichern konnte.

Diese erfolgreiche Mannschaft absolvierte im Jahr 2008 in Schliengen unter Leitung von Simon Schmidt mit Erfolg die Prüfungen für das Feuerwehr-Leistungsabzeichen in Bronze. Da der 27 jährige Gruppenführer im Vorjahr mit dem Bau seines Eigenheimes ausgelastet war, nahm die Schwörstadter Gruppe die Vorbereitungen auf die nun erfolgreiche Prüfung erst Anfang Januar dieses Jahres in Angriff. Neben den 20 üblichen Feuerwehrproben galt es für die Wettkampfgruppe noch 35 zusätzliche Proben zu meistern. Dazu stand der Gruppe ab Februar das neue „HLF 20/20“ und seit Jahresbeginn auf dem Gelände der Firma „Conversa“ das für über ein halbes Jahr kostenlos bereit gestellte Gerüst der örtlichen „Gerüstverleih Ernst“ zur Verfügung.

Die Aufgaben, die dann für die Schwörstadter Gruppe zu bewältigen waren, war zunächst ein Löschangriff an einem zweigeschossigen Wohngebäude mit der Wasserentnahme aus einem offenen Gewässer. Da die von Simon Schmidt geleiteten Wehrmänner die Prüfung mit ihrem neuen Fahrzeug, das in der Regel direkt zum Brandplatz fährt, die Aufgabe bewältigen wollte, gab es für sie ein zusätzliches Handicap. Denn beim  Schwörstadter „HLF 20/20“ sind die benötigten Saugschläuche in den Dachkästen untergebracht. Trotzdem schaffte die Gruppe es, dass nach vier Minuten das erste Strahlrohr Wasser hatte und nach acht Minuten der Löschangriff mit einem Innenangriff mit Atemschutz über die Steckleiter und eine Riegelstellung erfolgreich stand. Die zweite Aufgabe beinhaltete bei Nacht mit Beleuchtung eine Hilfeleistung nach einem Verkehrsunfall mit einer Personenrettung. Dann galt es mit Seilen und Knoten noch eine Motorsäge, ein Schaumrohr, ein Schaummittelkanister und ein Schaumzumischer sowie eine Steckleiter am einem Gerüst zu befestigen. Nach diesem Erfolg hofft Simon Schmidt mit seiner recht jungen Truppe, dass diese in absehbarer Zeit auch die Prüfungen für das Feuerwehr-Leistungsabzeichen in Gold in Angriff nimmt.



Das Feuerwehr-Leistungsabzeichen in Silber für die Abteilung Schwörstadt nach etwa 30 Jahren erstmals wieder geschafft. Unser Foto zeigt die erfolgreiche Wettkampfgruppe (von links) mit Gruppenführer Simon Schmidt sowie Kevin Schwarz, Boris Schneider, Roman Eckert, Kim Keser, Christian Heuser, Christopher Berger und Bernd Lambrecht. Es fehlen Daniel Philipp und Dominik Amann. | Foto: Bernhard Birlin

Quelle: Bernhard Birlin vom 18.07.2010

Zurück