Hauptversammlung am 27.02.2015


In der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schwörstadt mit Ihren Abteilungen Schwörstadt und Dossenbach wurde auf das vergangene Jahr zurück geblickt und Bilanz gezogen. Neben Beförderungen standen auch Ehrungen auf der Tagesordnung.


Im Bericht des Kommandanten Gerd Bühler und seines Stellvertreters Daniel Ebi war einsatzbedingt von einem ruhigen Jahr die Rede. Lediglich acht Einsätze waren zu bewältigen. Nur bei zwei Einsätzen wurden beide Abteilungen alarmiert. Bei einem Einsatz konnte ein Kind gerettet werden, das nachts nur mit einem Schlafanzug bekleidet und bei sehr kalten Temperaturen ausriss. Es gab einen Kleinbrand B, einen Baum auf der Straße, eine Technische Hilfe, zwei Ölspuren und drei sonstige Hileleistungseinsätze.

Die Mannschaftsstärke betrug zum 31.12.2014 107 Mitglieder - 17 in der Jugendfeuerwehr, 67 in den Einsatzabteilungen und 23 Kameraden in der Altersabteilung. Gegenüber 2013 hat die Freiwillige Feuerwehr Schwörstadt somit sieben Mitglieder gewonnen, wobei die Einsatzabteilung um ein Mitglied gewachsen ist. Die Jugendfeuerwehr ist durch weitere Übernahmen und Austritte weiter geschrumpft. Allerdings konnte dies durch 14 Neueintritte in die neu gegründete Kindergruppe aufgefangen werden.

26 Mitglieder nahmen an Aus- und Weiterbildungen im Landkreis teil, darunter erfreulicherweise auch sechs Kameraden, die zum Truppmann ausgebildet wurden und nun bei Einsätzen eingreifen dürfen. Sie wurden in der Hauptversammlung zum Feuerwehrmann befördert.

Von 99 Terminen berichtete Schriftführer Kai Kedzierski in seinem Bericht, bei denen mindestens ein Feuerwehrmann teilgenommen hat. Demnach gab es rechnerisch neben den Übungen jede Woche noch mindestens zwei weitere Termine bei denen die Feuerwehr aktiv war.



Kommandant Gerd Bühler beförderte nach absolviertem Truppmann-Lehrgang Jonas Lückfeldt, Domink Trapp, Fabain Nass, Dominik Bühler, Armin Zanger und Delias Bührer (linkes Bild von links) zum Feuerwehrmann.  Ronny Abt (rechtes Bild - rechts) wurde zum Oberlöschmeister befördert. Fotos: Freiwillige Feuerwehr Schwörstadt (DP)


Ein positives Fazit zog der stellvertretende Jugendfeuerwehrwart Daniel Philipp in seinem Bericht. Zwar seien nur noch drei Jugendliche über zehn Jahre alt in der Jugendfeuerwehr, aber mit der Gründung der Kindergruppe im Mai 2014 konnten 14 Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren in die Jugendfeuerwehr aufgenommen werden. Betreut werden die Kinder von Stefan Asal, Daniel Ebi, Lena Endert und Daniel Philipp. Das Betreuer-Team brauche jedoch unbedingt weitere Unterstützung, so Daniel Ebi bei seinem Aufruf an die Mannschaft.

Gleich drei Kameraden konnte Bürgermeister Artur Bugger für 30 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Schwörstadt ehren: Thomas Berger, Gerd Bühler und Gerhard Grether wurden in der Hauptversammlung am 2. März 1985 in die Freiwillige Feuerwehr Schwörstadt aufgenommen. Alle haben die Truppmann-, Truppführer, Sprechfunk und Atemschutzgeräteträgerausbildung absolviert. In Bruchsal absolvierten Gerhard Grether und Gerd Bühler den Gruppenführerlehrgang und Gerd Bühler den Zugführerlehgang. Seit 2004 ist Thomas Berger außerdem Kassenprüfer, Gerhard Grether leitete viele Jahre die Jugendgruppe Dossenbach und war fünf Jahre lang stellvertretender Abteilungskommandant in Dossenbach. Gerd Bühler ist seit 2002 Abteilungskommandant in Dossenbach und seit 2004 Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Schwörstadt. Bürgermeister Bugger ehrte sie mit dem Ehrenzeichen der Gemeinde Schwörstadt in Gold und Daniel Ebi überreichte Ihnen als Dank ein Weinpräsent.



Mit dem goldenen Ehrenzeichen der Gemeinde Schwörstadt ehrte Bürgermeister Artur Bugger (2.v.l.) Kommandant Gerd Bühler, Gerhard Grether und Thomas Berger (v.l.) für jeweils 30 Jahre Feuerwehrdienst. Foto: Freiwillige Feuerwehr Schwörstadt (DP)

Zurück